1. Nachtwanderung des VdH im Schwanner Wald am 28.November

Am Aufbau vom Parkour waren beteiligt: Christina, Martin, Udo und Edmund. Insgesamt waren es 4 Stationen auf dem Waldrundkurs mit mehreren Prüfungen für die Hunde und die Hundeführer.

Am Start mußten die Hunde durch einen Schlauch laufen, erst dann durften sie in kleinen Gruppen, welche Christina zusammengestellt hatte auf den Rundkurs. 1. Stopp war ein Kreis von Pylonen in den sich jeder Hund setzen musste und die Hundeführer Tina und Roswitha einige Fragen beantworten mussten- Zum Erschrecken wurde ein Gockel von einem Ast am Seil abgelassen und ein Geist sprang aus dem Papierkorb – ich glaube die Frauchen und Herrchen haben sich mehr erschreckt als ihre Hunde. War eine lustige Einlage.

Über Planen und Baumstämme mussten unsere Hundis auch laufen und an Edmunds Tisch durften die Hundeführer noch einige Fragen beantworten.

Am vorletzten Stopp war sitz !! auf einem Tisch angesagt- hat alles bestens geklappt.

Am Schlußstopp wurden die Teilnehmer noch von Alfred und Günter mit einem kleinen flüßigen Leckerli verabschiedet.

Nachdem Martin und Udo den gesamten Parkour wieder abgeräumt hatten, ging es ins Vereinsheim, dort blieb man noch in geselliger Runde sitzen und erzählte sich von den gerade gemachten Walderlebnissen. Die Kopf-und Taschenlampen wurden wieder eingepackt .

Gruppenbild Nachtwanderung

Nachtwanderung_1

Diese 1. Nachtwanderung war ein voller Erfolg und alle die dabei waren, freuen sich schon auf die nächste Nachtwanderung im Herbst 2015.

Eine große Anerkennung an die Übungsleiter und Helfer.

AER

Am Freitag dem 21.November waren die fleißigen Helfer wieder gefragt.

Zum Herbst-Arbeitseinsatz auf unserem Vereinsgelände hatten sich viele Vereinsmitglieder eingefunden. Vieles gab es zu säubern und aufzuräumen um für den Winter gerüstet zu sein. Nach stundenlanger Arbeit waren die meisten Arbeiten erledigt und alle waren zufrieden. Zum Abschluß gab es noch ein gemütliches Arbeitsessen, denn auch da mussten die Reste weg. Renate hat aus allem was noch da war ein tolles Surprise-Menue gezaubert und jedem hat es sehr gut geschmeckt, sogar ich der nicht am Arbeitseinsatz teilnehmen konnte durfte mitessen! Danke !

 

Arbeitseinsatz_2014_1

 

 

 


1. Nachtwanderung des VdH im Schwanner Wald am 28.November

Oft bedarf es einer guten Idee und einer großen Portion Mut in einem solch großen Verein etwas völlig Neues auszuprobieren – eine Nachtwanderung-

Wochen vorher lag eine entsprechende Anmeldeliste im Vereinsheim aus. Anfangs waren es nur wenige Teilnehmer, die sich eingetragen hatten. Doch kurz vor dem Termin wurde die Liste immer voller.

Sage und Schreibe waren es dann am Start (am Aussichtsturm an der Schwanner Warte) über 20 Hunde und über 50 Personen die an dieser tollen Nachtwanderung teilnahmen.

Der Start erfolgte bei Alfred und Günter am Aufwärmtisch, denn jeder Teilnehmer musste wissen, wie unser 1.Vorstand mit Vor-und Zunamen heißt – erst dann gab es einen kleinen Starttrunk – In einzelnen Gruppen ging es dann los Richtung Waldparkur , der natürlich mit einigen Überraschungen und Ständen, Stunden vorher von Udo und Martin präpariert worden war. Nähere Details in der nächsten Ausgabe!

Nach 1,5 Stunden Abenteuer sammelten sich alle Teilnehmer wieder am Aufwärmtisch bei unseren Fußkranken Oldies Günter und Alfred um noch einen Abschlußtrunk zu sich zu nehmen. Danach ging es wieder ins Vereinsheim zu einem gemeinsamen Abendessen.

Diese 1. Nachtwanderung war ein voller Erfolg und alle die dabei waren, freuen sich schon auf die nächste Nachtwanderung im Herbst 2015.

Eine große Anerkennung an die Übungsleiter und Helfer.

Nächste Woche mehr!

 

AER

Am vergangenen Sonntag, den 19. Oktober, fand bei den Hundefreunden der Straubenhardt-Cup im Turnierhundesport statt.

Über 65 Teilnehmer traten in Vier Disziplinen gegeneinander an.
Das Turnier startete um 9 Uhr mit den Disziplinen Vier- und Dreikampf, bei denen die Hund- Mensch Teams ihr Können in Unterordnung, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf unter Beweis stellen mussten.
Gegen 14 Uhr ging es dann weiter mit dem Combination-Speed-Cup und dem Shorty. In diesen Disziplinen geht je ein Hundeführerteam mit Hunden an den Start um eine Art Staffellauf über einen Hindernisparcours zu absolvieren, beim CSC bestehend aus drei, beim Shorty aus zwei Personen.
Auch von den Hundefreunden Straubenhardt traten zwei Hundeführer an.
Andreas Beigang erzielte so den 1. Platz in der Disziplin Vierkampf. Später ging er dann noch einmal mit Christine Stoll im Shorty an den Start, dort belegte das Team den 5. Platz.
Der VdH Straubenhardt möchte sich bei allen Teilnehmern und im Besonderen den Helfern für ihren Beitrag für eine reibungslose Durchführung der Veranstaltung bedanken.

Am kommenden Sonntag, den 02. November 2014, findet bei den Hundefreunden die diesjährige Herbstprüfung statt.

Hierbei werden einige unserer Mitglieder im Rahmen der Begleithundeprüfung den Gehorsam sowie die Verkehrstauglichkeit ihrer Hunde von den Augen eines Leistungsrichters begutachten lassen. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr auf dem Vereinsgelände der Hundefreunde. Interessierte Schaulustige sind wie immer herzlich eingeladen, die Prüfung mit zu verfolgen. Wir wünschen unseren Prüflingen viel Glück für ihre Prüfung!

Besser hätte das Wetter kaum sein können, als die Hundefreunde am Tag der Deutschen Einheit ihr traditionelles Agility-Turnier veranstalteten.

Eine stattliche Gruppe von rund 100 Teilnehmern hatte sich hierfür auf dem Vereinsgelände eingefunden, um sich in verschiedenen Disziplinen zu messen. Dicht an dicht standen ihre Zelten am Rande des Wettkampfgeländes, doch auch die Plätze auf der Vereinsterrasse erlaubten einen guten Überblick über die Geschehnisse des Turniers. Hier wurde fröhlich geschmaust und mit den Teams mitgefiebert. Nicht jeder konnte an diesem Tag das selbst gesteckte Ziel erreichen. Doch dafür waren die Sieger der jeweiligen Disziplinen, Leistungs- und Größenklassen umso glücklicher, als sie schließlich am Nachmittag ihren Pokal in Empfang nehmen durften. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern, die wieder einmal großen Einsatz gezeigt und viele Stunden für die Ausrichtung des Turniers geopfert haben!