Spannung, Spiel und Spaß war das Motto beim diesjährigen Herbstfest bei den
Hundefreunden


Auf der Speisekarte standen wieder herzhafter Zwiebelkuchen und hausgemachte
Kürbiscremesuppe sowie verschiedene Kuchen und leckere Torten. So war es nicht
verwunderlich, dass bereits ab 11.30 Uhr die ersten Gäste im Vereinsheim ihren
Platz einfanden, um sich vor Beginn der Staffel-Olympiade zu stärken. Ab 13.00 Uhr
war es dann soweit. 7 Teams (jeweils 4 Hundeführer/innen mit ihren Hunden) stellten
sich bei der Staffel-Olympiade dem Wettkampf.

Übungsleiterin Kristina Mössinger hatte sich wieder einige knifflige Aufgaben für
Mensch und Hund einfallen lassen. Zu Beginn des Parcours war Glück im Spiel
gefragt, denn die ersten 30 Meter der Bahn mussten „erwürfelt“ werden.
Anschließend musste der Hund abgelegt werden. Der/die Hundeführer/in mussten
sich mit einem Löffel, der als Staffelstab fungierte und die gesamte Dauer des
Parcours mitgeführt wurde, ein „Ei“ aus einer mit Wasser gefüllten Schüssel abholen.
Nach dem Überwinden eines Hindernisses wurde der Hund wieder abgeholt und es
ging weiter durch einen Slalom, über einen Sprung und nach einer 360° Drehung
durfte das „Ei“ wieder in einen Eierkarton abgelegt werden. Anschließend ging es ins
Ziel und der Löffel wurde an das nächste Mannschaftsmitglied übergeben. Nicht nur
Geschwindigkeit sondern auch Teamarbeit und Gehorsam des Hundes sowie die
Geschicklichkeit des /der Hundeführer/in waren ein wichtiges Kriterium, denn jeder
Fehler (z. B. Hund hat die Aufgabe Sitz oder Platz nicht erfüllt oder ist aufgestanden,
oder Abwurf der Stange beim Sprung oder das „Ei“ wurde verloren) wurde mit einer
Zeitstrafe geahndet, die der Laufzeit am Ende zugerechnet wurde.
Die vier schnellsten Teams kamen weiter in die nächste Runde. Beim Finale war es
tatsächlich dann so, dass beide Finalgegner unter Anrechnung der erzielten
Fehlerpunkte exakt die gleiche Zeit erlaufen haben, sodass anschließend noch ein
Stechen ausgetragen werden musste.


Hier die Platzierungen:


Platz 1 – Hot Dogs (Annika, Matthias, Rüdiger und Marco)
Platz 2 – Kang Go Ro’s (Tanja, Geli, Joanna und Bernhard)
Platz 3 – Topp Team (Nadja, Sabine, Petra und Michael)
Platz 4 – Rentnerband (Anne, Susanne, Karin und Lea)
Platz 5 – Narrenteam (Ilona, Franzi, Bettina und Rosana)
Platz 6 – Super Team (Isabell, Petra, Franzi und Sabine)
Platz 7 – Nachzügler (Roswitha, Beate, Steffen und Karl-Heinz)


Jede/r Teilnehmer/in erhielt bei der Siegerehrung zur Erinnerung an die diesjährige
Staffel-Olympiade eine Urkunde sowie eine Päckchen Leckerlis für den Vierbeiner.
Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer auf dem Platz und in der Küche
sowie natürlich an alle teilnehmenden Teams. Es war ein schöner Tag auf dem
Hundeplatz und die leeren Kuchenbleche und Suppentöpfe sind ein Zeichen dafür,
dass auch das Essen hervorragend geschmeckt hat.

 

Durch das Erfüllen der Teilnahmebedingungen (Erreichen einer bestimmten Punktzahl in einem gesetzten Zeitraum)  konnte sich Kristina mit Scout für diese Meisterschaft qualifizieren.

In der Klasse 1 waren hier 17 Teams am Start. Durch einen konzentrierten Lauf erreichten die beiden 95 Punkteund wurden mit dem 4. Platzbelohnt.

Sehr gute Ergebnisse beim Rally Obedience Turnier in Neulussheim am 23.9.18

In der Beginner Klasse ging Tanja Keller mit Luna an den Start. Obwohl Luna durch den starken Wind und herabfallende Kastanien, die auf das Blechdach des Vereinsheims aufschlugen, etwas aufgeregt war, konnten die beiden einen hervorragenden Lauf zeigen, der am Ende für Tanja und Lunamit einem „Vorzüglich“ und 94 Punktenbelohnt wurde. Für die beiden bedeutet dieses Ergebnis auch, die Qualifikation für die nächsthöhere Klasse 1 ist geschafft.


In dieser Klasse 1 gemeldet waren Franziska Gunkelmann mit Buddy und Kristina Mössinger mit Scout.
Nachdem Franziska bei ihrem 1. Start in dieser Klasse beim Turnier in Tiefenbronn durch einen technischen Fehler leider ein NB erhalten hat, konnten sich die beiden heute besser konzentrieren und zeigten einen sehr schönen Lauf. Am Ende konnten sich Franziska und Buddyüber ein „Sehr gut“ mit 84 Punktenfreuen.


Hervorragend lief es auch bei Kristina und Scout. Sie konnten den Erfolg vom letzten Jahr auch bei diesem Turnier wiederholen und belegten mit 99 Punkten den ersten Platzin der Klasse 1.


Es war ein sehr schönes, wenn auch durch die Herbststürme (denen unser Pavillon zum Opfer fiel) nicht ganz einfaches  Turnier.

 

Herzlichen Glückwunsch an Tanja, Franziska und Kristina zu diesen tollen Ergebnissen.

Am 3. Oktober findet unser diesjähriges Herbstfest und die Staffel-Olympiade statt.

 

 

Ein schöner sonniger Spätsommertag, perfekt für ein Turnier der Kategorie
Leichtathletik mit Hund.


Ungewohnt spät brachen die Teilnehmer die Fahrt nach Stuttgart-Zuffenhausen an,
denn der Beginn des Turniers war erst auf 14:00 Uhr terminiert.
Aufgrund des späten Turnierbeginns waren die Temperaturen sehr hoch und der
ausgetrocknete Boden strahlte noch sehr viel Hitze ab. Dies machte vielen Hunden
zu schaffen. Nicht aber für Kelly mit Christiane Wax, die zum ersten Mal im
Vierkampf starteten. Beide zeigten in ihrer Unterordnung eine sehr gute Vorführung.
Etwas schlechter lief es diesmal für Roland Hauser mit Peppi, die aber trotz
durchwachsener Leistung noch in der Wertung waren.
Christiane legte in den anschließenden Laufdisziplinen Sicherheitsläufe hin, im
ersten Vierkampf sicher eine richtige Entscheidung, und belegte somit Platz 1.
Roland konnte trotz Sturzes im Hürdenlauf, der sehr viel Zeit und somit Punkte
kostete, immer weiter zum Führenden aufholen und belegte am Ende noch knapp
geschlagen den 2. Platz.
Zum ersten Mal bei einem Turnier dabei waren für den VdH Straubenhardt Carola
Bretschek mit Letti und Sophia Grosch mit Mia. Für beide Teams war das eine
komplett neue Situation, die beide bravurös gemeistert haben. Sophia mit Mia
erreichten trotz der anstehenden Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung im
Hindernislauf einen guten 3. Platz. Carola konnte mit ihrer Letti die im Training
gezeigten konstant guten Leistungen bestätigen und sicherte sich in ihrem ersten
Dreikampf souverän den 1. Platz.
Zum Abschluss des Turniers standen dann noch die Geländeläufe auf dem
Programm. Christiane Wax startete im 5.000 m Lauf mit Hinto und im 2.000 m Lauf
mit Kelly. In beiden Läufen, die als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften
des VDH dienen sollten, zeigte sie eine gewohnt starke Leistung und wurde jeweils
verdient mit dem 1. Platz belohnt.
Es war ein sehr schöner Turniertag mit unseren Teilnehmern, zu denen auch Claudia
und Liám Hauser gehörten, der für alle Beteiligten nach der Siegerehrung um 22:00
Uhr glücklich und zufrieden endete.